Neuigkeiten

SCBK | Neuigkeiten

Kampf um die Berliner Meisterschaft

Landesentscheid/Sommerregatta in Grünau, 8./9. Juni 2019

Ein Regattaplatz ohne Sportlerinnen und Sportler des SC Berlin-Köpenick ist während der Saison kaum zu finden. So gingen auch am vergangenen Pfingstwochenende zehn Kids und zwei Junioren sowie vier Trainer und Betreuer bei der alljährlichen Berliner Sommerregatta auf die olympische Regattastrecke von 1936 in Grünau. Wie in jedem Jahr ging es hier für die jüngeren Starter um die Qualifikation für den Bundeswettbewerb, welcher Anfang September in München stattfinden wird.

Samstagmorgen, Teil 1 des Berliner Landesentscheids. Vier Boote des SCBK versuchten mit der Langstrecke über 3000 Meter eine gute Ausgangslage zu schaffen. Karl und Felix starteten im Doppelzweier der leichten 13- und 14-Jährigen. Im Mix-Vierer der 12- und 13-Jährigen gingen Stella, Luca, Thure, Nina sowie Steuermann Finley an den Start. Mit den Plätzen 2 (4x+) und 3 (2x) war die Möglichkeit für eine Qualifikation gegeben. Paul und Phillip ebenfalls im Doppelzweier sowie Alex im Einer mussten etwas mehr hoffen. Mit den Platzierungen 4 (2x) und 5 (1x) standen die Chancen weniger gut.

Auf den 1000 Metern am Sonntag konnten drei der vier Boote den dritten Platz erreichen. Der Mix-Vierer sogar bereits das zweite Mal den zweiten Platz. Vom Ruderischen her hätte es gereicht. Jedoch belegte das Mix-Team im Zusatzwettbewerb mit Athletikübungen nur den dritten Platz und verfehlten damit leider um Haaresbreite die Qualifikation für den Bundeswettbewerb. Schade…

Neben dem Landesentscheid ging Paul am Samstag über 1000 Meter im Einer an den Start und belegte dort den zweiten Platz. Sonntag über 500 Meter konnte er das Rennen für sich entscheiden, ebenso auch Karl. Zweimal Gold für die Kindercrew.

Auch zwei Junioren des SC Berlin-Köpenick bestritten Samstag sowie Sonntag je ein Einer- und ein Zweierrennen. Sie holten vierfach Gold. Micha konnte sowohl seine beiden Einerrennen, als auch mit Willie beide Rennen im Doppelzweier gewinnen. Damit die bestmögliche Bilanz für den B-Junioren. Willie gelang am Samstag der dritte und Sonntag knapp mit zwei Zehnteln Rückstand der zweite Platz.

Den Abschluss bot wie in jedem Jahr der Betreuervierer. Jana, Pattric, Jan und Leon, gesteuert von Karl, stiegen mit sehr viel mehr als dem empfohlenen Mannschaftsgewicht in den Kindervierer. Noch vor dem Start musste das erste Mal Wasser geschöpft werden. Am Start lagen die Köpenicker vorn. Doch mit jedem Schlag schlug das Wasser nur so über die Ausleger ins Boot, sodass bereits nach knapp 250 Metern das Boot voll Wasser war. Es reichte dann nur für Platz 4. Immerhin kann die Zeit sich sehen lassen: 1:54 Min.

Betreuervierer